• 中文
  • 09.02.2022 19:00 - 21:00 | Erlangen | Konzerte

    Gala zum chinesischen Neujahrsfest 2022

    DUO PERTAR meets KAISER QUARTETT

    Am 09. Februar wurde im Erlanger Redoutensaal das chinesische Neujahrsfest, das 2022 das Jahr des Tigers einläutet, mit einem musikalischen Galaabend gebührend gefeiert. Unter dem Motto DUO PERTAR meets KAISER QUARTETT vereinten talentierte deutsche und chinesische Musiker:innen ihr Talent, um dem Publikum ein abwechslungsreiches und temperamentvolles Programm darzubieten.

    Das Neujahrsfest, auch Frühlingsfest genannt, ist einer der wichtigsten chinesischen Feiertage und wird im Reich der Mitte dementsprechend zelebriert. Der Gedanke der jährlichen Erneuerung findet sich natürlich auch in der deutschen Kultur und so verjagten die Musiker:innen gemeinsam das alte Jahr mit all seinem Ballast und feierten den Beginn eines neuen Jahres voller Hoffnung.

    Das zeitgenössische Hamburger KAISER QUARTETT, bestehend aus Adam Zolynski, Jansen Folkers, Ingmar Süberkrüb und Martin Bentz, liebt genre- und grenzübergreifendes Musizieren. Die Musiker spielten bereits mit Größen wie Chilly Gonzales, Boys Noize, Gregory Porter, Bosse, Leoniden und vielen mehr.

    Schlagzeugerin Lin Chen und Filmmusikkomponist Kristian Sievers bilden zusammen das DUO PERTAR, das mit einer Verschmelzug von Ost und West durch Instrumente wie Yangqin-Hackbrett, Logdrum, chinesische Trommel, Klangschalen und Gongs sowie Gitarre zu begeistern weiß.

    Die liebevolle Dekoration des Saals, die humorvolle Moderation des Abends und natürlich die hervorragende Darbietung der Musiker:innen verzauberte das Publikum und ließ die Zuhörer für einen Abend die Strapazen des vergangenen Jahres vergessen. Vor und nach dem musikalischen Programm war allerseits reger, begeisterter Austausch zu beobachten.

    Zum Abschluss des Abends gab es wie jedes Jahr eine Tombola, bei der unter anderem Gutscheine für Sprachkurse am Konfuzius-Institut und Gutscheine für das Restaurant Turandot in Erlangen verlost wurden.

     

    Gefördert durch: