14.02.2020 20:00 - 21:30 | Nürnberg | Konzerte

Traditionelles Neujahrskonzert „Im Zeichen der Maus“

Das deutsch-chinesische Neujahrskonzert in der Meistersingerhalle Nürnberg fand am 14. Februar 2020 bereits im neunten Jahr in Folge statt. Im Rahmen der Regionalpartnerschaft Nürnberg-Shenzhen läuteten deutsche und chinesische Musiker gemeinsam das Jahr der Maus – oder auch der Ratte – nach dem chinesischen Mondkalender ein.

Das Musikprogramm des Abends musste leider aufgrund der Reiseeinschränkungen durch den Ausbruch des neuartigen Coronavirus in China kurzfristig geändert werden. Der Abend war geprägt von einer solidarischen Stimmung und klangvoller Musik. Das Orchester der Hochschule für Musik Nürnberg spielte unter der Leitung von Prof. Dr. Guido Johannes Rumstadt gemeinsam mit einigen chinesischen Musikern europäische Klassik, aber auch einige chinesische Titel. Ein Highlight war der Auftritt des Hans-Sachs-Chors mit dem Auszug aus dem Stück „Meine Heimat“, das der zeitgenössische chinesische Komponist Zhang Qianyi anlässlich des 70. Jahrestags der Gründung der Volksrepublik China komponiert hatte. Grußworte sprachen die Direktorin des Konfuzius-Instituts, Dr. Yan Xu-Lackner, und der Nürnberger Bürgermeister Dr. Klemens Gsell.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Amts für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg, des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen und des Vereins zur Förderung der Partnerschaft Region Nürnberg-Shenzhen e.V.