• 中文
  • 18.10.2019 15:00 - 17:00 | Nürnberg | Workshops

    Kulturworkshop: Kunsthandwerk – Masken und mehr

    Für all diejenigen, die einen Einblick in die vielfältigen Aspekte der chinesischen Kultur erhalten möchten, bieten wir einmal im Monat Freitagnachmittags Kulturworkshops im Konfuzius-Institut in Nürnberg an. Egal ob Sie sich für Gesundheit, Musik oder Tee interessieren, oder sich lieber künstlerisch betätigen möchten, für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

    Am 18. Oktober stand der Kulturworkshop ganz im Zeichen von Masken der Peking-Oper. Die Peking-Oper ist eine Form der chinesischen Oper, die verschiedene künstlerische Elemente wie Gesang, Tanz, Schauspiel, Pantomime, Akrobatik sowie Kampfkunst miteinander vereint. Das Bühnenbild ist meist recht spärlich, es wird dafür viel mit symbolischen Mitteln gearbeitet. In der Peking-Oper gibt es grundsätzlich vier festgelegte Rollen-Typen: Sheng (männliche Rolle), Dan (weibliche Rolle), Jing (Heldenrolle mit bemaltem Gesicht) und Chou (komische Rolle/Clown). Die bemalten Gesichter oder Gesichtsmasken, hauptsächlich bei der Jing-Rolle, sind ein charakteristisches Merkmal der Peking-Oper. Die unterschiedlichen Masken oder Bemalungen drücken jeweils den Charakter, Eigenschaften und das Schicksal der einzelnen Rolle aus. Es gibt eine Farbsymbolik, z.B. ist ein rotes Gesicht im Allgemeinen positiv und loyal, ein gelbes oder weißes Gesicht jedoch eher negativ und hinterlistig, während ein silbernes Gesicht eine Gottheit symbolisiert.

    Nach dem theoretischen Teil ging es natürlich auch ans Bemalen der Masken, was die Teilnehmerinnen des Workshops kunstvoll und kreativ umsetzten und am Ende eine schöne Dekoration für Zuhause in der Hand halten konnten. Kreativität ist auch beim nächsten Kulturworkshop am 22. November gefragt, bei dem es um die Malerei auf Papierschirmen geht. 

    Gefördert durch: