• 中文
  • 22.09.2018 15:00 - 17:30 | Nürnberg | Vorträge und Lesungen

    Die Welt des chinesischen Tees

    Im Rahmen der Nürnberger „Stadt(ver)führungen“ und des Tags der Konfuzius-Institute 2018 ist am 24. September die Freiburger Tee-Sommelière und Chinakennerin Sabine H. Weber-Loewe zu Gast im Konfuzius-Institut in Nürnberg und wird Ihnen mit einem Vortrag und einer Teezeremonie die Welt des chinesischen Tees näher bringen. Die zwei Veranstaltungen können einzeln besucht werden oder beide zusammen.

    Eine Reise in die Heimat des Tees - China  
    (15:00 – 16:00 Uhr)

    Tee-Sommelière und Chinakennerin Sabine H. Weber-Loewe entführt Sie in die chinesische Teekultur: Geschichte des Tees, Sorten, Herstellung, Zubereitung, gesundheitliche Aspekte und kleine Verkostung. 

    China ist die Heimat des Tees und nur hier, im Reich der Mitte, werden alle sechs Teesorten produziert. Grund genug, sich näher mit den Chinesen und ihrem Tee zu beschäftigen.
    Wie trinken die Chinesen ihren Tee im Alltag? Wie sieht ein chinesisches Teehaus aus?  Wenn bei den Chinesen schwarzer Tee roter Tee ist, was ist dann schwarzer Tee?
    Wo wird in China welcher Tee angebaut? Welche Legenden ranken sich um den Tee?
    Wie bereite ich Tee optimal zu, wie lagere ich ihn? Was ist eigentlich so gesund am Tee?
    Wie finde ich meinen Lieblingstee? Und muss grüner Tee eigentlich so bitter schmecken?
    Diese und gerne Ihre individuellen Fragen werden in unserem kleinen TeeSeminar behandelt. Lassen Sie sich also entführen – nach China, in die Heimat des Tees.

     

    Chinesische Teezeremonie 
    (16:30 – 17:30 Uhr)

    Tee-Sommelière und Chinakennerin Sabine H. Weber-Loewe (ver-)führt Sie bei einer Teezeremonie: Die chinesischen Teesorten, ihre Geschichten und ihre optimale Zubereitung. 

    Wenn man über chinesischen Tee spricht, denkt man natürlich sofort an die „Chinesische Teezeremonie“. Aber was ist das eigentlich genau? Was hat es damit auf sich? Welche Tees werden dabei zubereitet? Spielt die im Alltag eine Rolle? Wird Tee dabei anders zubereitet als sonst?
    Kommen Sie zu unserer kleinen chinesischen Teestunde und schauen Sie selbst:
    Bei einer „Gong Fu Cha“-Teezeremonie zeigen wir Ihnen wie wunderbar ein mit viel Hingabe, Fachwissen und der richtigen Technik und dem optimalen Zubehör zubereiteter Tee schmecken kann. Wir erklären Ihnen was es mit all den kleinen Tässchen, Becherchen, Pinseln, Kannen, Zangen und Schalen auf sich hat, die zu einer echten chinesischen Teezeremonie dazu gehören. Und wir erklären Ihnen was der große Unterschied zwischen dieser und der nicht minder berühmten japanischen Teezeremonie auf sich hat.
    Ganz nebenbei erfahren Sie viel über die Teeproduktion, die verschiedenen Teesorten, wie sich auch zuhause und ohne viel Aufwand sich stets eine gute Tasse Tee nach der gleichen Methode wie bei der Teezeremonie zubereiten können. Und Sie dürfen endlich Ihre Fragen loswerden, die Sie zum Thema Tee schon immer interessiert hat.


    Sabine H. Weber-Loewe, Gründerin und Inhaberin der TeeAkademieFreiburg, ist
    ausgebildete Tee-Sommelière und Teebuch-Autorin. Ihr Buch „Teezeit – Eine Reise in die chinesische Teekultur“ wurde mit dem World-Cookbook-Award als „bestes Teebuch des Jahres 2018“ ausgezeichnet.


    Zeit: Samstag, 22.09.2018, 15:00 – 17:30 Uhr
    Ort: Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, Virchowstraße 23, 90409 Nürnberg

    © Bilder: Sabine H. Weber-Loewe

    Gefördert durch: