• 中文
  • 20.09.2021 19:30 - 20:30 | Nürnberg | Konzerte

    Klänge zum chinesischen Mondfest – Wu Wei & OPEN CHAMBER Berlin

    "Vielen herzlichen Dank für das grandiose Konzert am Montag Abend im Serenadenhof. Diese musikalische Fusion war einzigartig und ein wunderbares transkulturelles Erlebenis." 

    "...als früherer ernsthafter Musiker kann ich sagen, dass das gestrige Konzert ein echter Hochgenuss war."  

    "Es war ein wunderschönes Konzert!"

    Das waren einige der Rückmeldungen zum diesjähren Mondfest-Konzert unseres Instituts. Zum Vorabend des chinesischen Mondfests begegneten sich der international renommierte Sheng-Virtuose Wu Wei und vier Musiker des Baroque Ensembles OPEN CHAMBER Berlin im Nürnberger Serenadenhof. Sie begaben sich dort auf eine neugierige, abwechslungsreiche und humorvolle Suche nach einem gemeinsamen musikalischen Erzählen, wobei sie sich sowohl der europäischen Musik des 17./18. Jhd. als auch der traditionellen chinesischen Musik bedienten. Auf dem Programm stand u.a. Musik von Vivaldi, Cavalli und Merula, aber auch von Mao Yuan und Nie Er. Zudem sorgte der in Berlin lebende Wu Wei, ein wahrlicher Meister der Sheng, mit einigen Improvisationen für ein Feuerwerk der Klänge. Auch der Nürnberger Oberbürgermeister Marcus König steuerte ein Grußwort zum Konzert bei und feierte das Mondfest zusammen mit den knapp 400 Besuchern.  

    Das Mondfest, auch Mittherbstfest genannt, ist der zweitwichtigste Feiertag in China. Das Fest fällt immer auf den 15. Tag des 8. Monats des chinesischen Mondkalenders, in diesem Jahr der 21. September. Traditionell kommen an diesem Tag Familien und Freunde zusammen und betrachten miteinander den leuchtenden Vollmond. Bereits seit etlichen Jahren begeht das Konfuzius-Institut diesen Anlass mit einem festlichen Konzert in Nürnberg, in diesem Jahr zum ersten Mal in der stimmungsvollen Atmosphäre des Nürnberger Serenadenhofs. 

    Gefördert wurde das Konzert durch Siemens. 

     

    Gefördert durch: