29.03.2021 18:00 - 19:30 | Vorträge und Lesungen

Die medizinische Seidenstraße: Ärzte, Arzneidrogen, Krankheiten und medizinische Kenntnisse

Vortrag von Prof. Dr. Angela Schottenhammer im Rahmen der Online-Vortragsreihe "China und die Geschichte der maritimen Seidenstraße"

Unter den vielen Produkten, die über die Meere verschifft wurden, waren über die Jahrhunderte auch zahlreiche Arzneidrogen und aromatische Stoffe. Ärzte und Personen mit medizinischen und/oder botanischen Kenntnissen waren bei Notfällen an Bord von Schiffen gefragt und wurden als Fachleute zur Erforschung von Flora, Fauna und heilkundlichen Praktiken fremder Länder angeworben. Doch die Seereisen über die Weltmeere trugen ungewollt auch zur Verbreitung von Krankheiten bei. Der Vortrag vermittelte Einblicke in den Handel mit Arzneien, den Transfer medizinischen Wissens sowie Praktiken von Ärzten an Bord und konzentrierte sich dabei vor allem auf die asiatischen Gewässer der frühen Neuzeit.

Angela Schottenhammer, Sinologin und Historikerin (Habilitation 2000 an der LMU), ist Professorin am FB Geschichte der KU Leuven in Belgien. Sie hat umfangreich zur Geschichte Chinas und Ostasiens publiziert, insbesondere zu Themen der Seidenstraßen und der weltgeschichtlichen Einbindung Chinas sowie zur Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte Asiens. Sie ist Herausgeberin der wissenschaftlichen Zeitschrift Crossroads – An Interdisciplinary Journal of Asian Interactions sowie zweier Buchreihen (Brill; Harrassowitz) und Mitherausgeberin verschiedener internationaler Fachzeitschriften.

 

Weitere Vorträge der Reihe: 

 

19.04.2021
Dr. Elke Papelitzky
Eine Karte für den Kaiser: Wie Shi Shipiao versuchte, das Handelsverbot mit Südostasien von 1717 zu lockern
Zur Anmeldung: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_LXEtbheuQnW45JLIOeDMEA

26.04.2021
Prof. Dr. Roderich Ptak
Die „Maritime Seidenstraße“ und Chinas Inselwelt: ein Streifzug durch Geographie, Geschichte und Politik
Zur Anmeldung: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_rsuIcbB1SqyCrMHvSCta5A

 

Alle Online-Vorträge finden jeweils montags um 18 Uhr über die Videokonferenz-Software Zoom statt. Bitte melden Sie sich für den jeweilige Vortrag an. Nach der Registrierung erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen und des Konfuzius-Instituts Bonn