• 中文
  • 21.11.2020 ganztägig | Erlangen

    Dritte HSK-Prüfung des Jahres

    Am HSK-Zentrum am Lehrstuhl für Sinologie der FAU führten die Lehrkräfte des Konfuzius-Instituts am 21. November die dritte HSK-Prüfung des Jahres 2020 durch. Unter Umsetzung der strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wie ein vorgeschriebener Mindestabstand zwischen den Prüflingen durch eine feste Tisch- und Sitzordnung, Maskenpflicht auch während der Prüfung, und viele weitere Schutzmaßnahmen, konnte die Prüfung auch dieses Mal in Präsenzform durchgeführt werden. Insgesamt nahmen 65 Prüflinge in verschiedenen Altersgruppen und Niveaustufen teil, ein Teilnehmer war sogar extra aus Lettland angereist, um hier an der Prüfung teilzunehmen.

    Das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen führt jedes Jahr drei standardisierte chinesische Sprachprüfungen an der Friedrich-Alexander-Universität durch. Die HSK-Prüfung (Hanyu Shuiping Kaoshi) dient als weltweit anerkannter Nachweis von Chinesisch-Kenntnissen. Ein HSK-Zertifikat ist beispielsweise eine wichtige Voraussetzung, um sich für ein Stipendium für einen Studienaufenthalt in China zu bewerben.

    Gefördert durch: