• 中文
  • 10.11.2020 19:00 - 20:30 | Vorträge und Lesungen

    Online-Buchpräsentation: "SHENZHEN - Die Weltwirtschaft von morgen"

    Am 10. November durfte das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen in Kooperation mit der IHK Nürnberg für Mittelfranken den Berliner Journalisten und Schriftsteller Wolfgang Hirn zu einer Online-Buchpräsentation begrüßen. Wolfgang Hirn, der über 30 Jahre für das manager magazin schrieb und seit 1986 regelmäßig nach China reist, stellte dabei seine jüngste Veröffentlichung vor: "SHENZHEN - Die Weltwirtschaft von morgen", erschienen im März 2020 im Campus Verlag.

    Die Megacity Shenzhen ist besonders für die Zuschauer aus der Region Nürnberg interessant, verbindet die Region doch bereits seit 1997 eine Regionalpartnerschaft mit der chinesischen Millionenmetropole. Im Laufe der Partnerschaft entwickelte sich eine enge wirtschaftliche Zusammenarbeit, aber auch ein reger kultureller Austausch in vielen Bereichen. Das Konfuzius-Institut unterstützt den Austausch mit Shenzhen mit verschiedenen Veranstaltungen im Kunst- und Kulturbereich.

    In seinem Buch stellt Wolfgang Hirn Shenzhen als die Stadt der Superlative vor: die am schnellsten wachsende Metropole der Welt, die jüngste, offenste, reichste und teuerste Stadt Chinas. Ob Elektromobilität, Gentechnik oder Künstliche Intelligenz – bei den wichtigen Zukunftstechnologien werden hier die Trends gesetzt. Auch immer mehr ausländische Konzerne – ob Airbus, Apple, Daimler oder Lufthansa – installieren Labs in der Megacity. Durch seine Beschreibung der Stadt lässt Chinaexperte Hirn das Bild der Urbanität von morgen entstehen.

    Über den Autor: 

    Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre und Politischen Wissenschaften an der Universität Tübingen stieg Wolfgang Hirn in den Wirtschaftsjournalismus ein. Er begann beim Kölner Stadt-Anzeiger, wechselte dann zur Wirtschaftswoche, für die er unter anderem Korrespondent in Brüssel war. Fast 35 Jahre schrieb er aber für das manager magazin, für das er bis zu seiner Pensionierung Ende August 2019 arbeitete. Seit 1986 reist Hirn regelmäßig nach China.

    Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Herausforderung China“, der 2005 im S. Fischer Verlag erschien. Zuletzt schrieb er über „Chinas Bosse“ (Campus Verlag, 2018). Im selben Verlag erschien am 11. März 2020 sein neues Buch über „Shenzhen – Weltwirtschaft von morgen“. Hirn lebt und schreibt in Berlin.

     

    Die Online-Buchpräsentation ist im Nachgang auf dem Youtube-Kanal des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=PE0_yXRIP-U

     

     

    Gefördert durch: