• 中文
  • 01.06.2019 ganztägig | Nürnberg | Erlangen

    Unterstützung der Lehre der Sinologie

    Mit einem Reisekostenzuschuss unterstützte das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen finanziell ein Forschungsprojekt von Dr. Iris Wunder, der E-Learning-Koordinatorin der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität.

    Frau Wunder hatte sich erfolgreich für ein zweiwöchiges Fellowship Programm an der Shanghai Open University beworben, wo sie einen Vergleich der Philosophischen Fakultät der FAU mit der Shanghai Open University in Bezug auf Open and Distance Education in der Lehrer/innenbildung untersuchen möchte, mit dem Ziel einer eventuellen Kooperationsmöglichkeit.

    Dr. Wunder betreut unter anderem das QuiS-Projekt „Digitalisierung der Lehre“ am Lehrstuhl für Sinologie an der FAU, das sich mit E-Learning und multimedialen oder virtuellen Lehren auseinandersetzt. Das E-Learning-Team der Sinologie erarbeitet Konzepte zur praktischen Anwendung von digitalen Medien und Plattformen im Chinesisch-Unterricht und macht Lehrende der FAU wie auch des Konfuzius-Instituts mit diesen neuen Möglichkeiten vertraut.

    Das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, der Lehrstuhl für Sinologie und das Internationale Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung stellen die drei Säulen im Bereich der Chinakunde an der FAU dar. Sie arbeiten eng miteinander und unterstützen sich gegenseitig in ihrer Arbeit, und sorgen somit dafür, dass sich China-Kenntnisse auch in andere Fachrichtungen und über den universitären Bereich hinaus verbreiten.

    Gefördert durch: