• 中文
  • 13.07.2019 ganztägig | Nürnberg

    Auszeichnung für Xue Hong Dong-Geis

    In China sagt man „Frauen können die Hälfte des Himmels tragen“. Dass sie dazu und noch zu viel mehr fähig sind, beweisen starke Frauen in der Metropolregion Nürnberg tagtäglich. Genau für diese Frauen veranstaltete das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen am 13. Juli 2019 erstmals eine „Interkulturelle Begegnung für starke Frauen“. Unter dem Motto „weiblich und interkulturell“ hatte die Direktorin des Konfuzius-Instituts Dr. Yan Xu-Lackner zum Austausch bei chinesischer Musik, chinesischem Tee und Häppchen eingeladen. Mit der Veranstaltung möchte das Konfuzius-Institut Frauen in Führungspositionen eine interkulturelle Plattform bieten und gleichzeitig Frauen würdigen, die in unserer heutigen, multikulturellen Gesellschaft große Beiträge leisten.

    Dazu zählt ganz sicher auch Frau Xue Hong Dong-Geis, die als Kuratoriumsmitglied des Konfuzius-Instituts dem Institut schon seit vielen Jahren mit Rat und Tat zur Seite steht. Für ihr außergewöhnliches Engagement im Bereich der Völkerverständigung zwischen China und Deutschland wurde Frau Dong-Geis mit einer durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Joachim Hornegger unterzeichneten Urkunde geehrt. Die Gesellschafterin der Geis Holding GmbH & Co. KG stand dem Institut ganz besonders 2014 beim Einzug in die Räumlichkeiten am Nürnberger Stadtpark unterstützend zur Seite, und ihre interkulturelle Kompetenz ist stets ein wertvoller Begleiter auf dem Weg der Entwicklung des Instituts.

    Das Konfuzius-Institut möchte von nun an jedes Jahr eine solche Auszeichnung vergeben, um Personen aus der Metropolregion zu ehren, die große Beiträge zur interkulturellen Verständigung leisten.

    Gefördert durch: