• 中文
  • 20.06.2018 ganztägig | Nürnberg

    Neu aufgelegte chinesische Ausstellungsführer für Dokumentationszentrum

    Am 20. Juni 2018 nahm Florian Dierl, Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände, die neu aufgelegten Ausstellungsführer in chinesischer Sprache zur Dauerausstellung des Museums entgegen. Nachdem die erste Auflage des vom Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen übersetzen Handbuchs aus dem Jahr 2013 inzwischen vergriffen ist, hat das Institut die Ausstellungsbände gemeinsam mit dem Museum, besonders in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Martina Christmeier, überarbeitet und 300 Exemplare neu aufgelegt. Besonders schön zu sehen war, dass die Ausstellungsbände inzwischen auch in vielen anderen Sprachen verfasst wurden, nachdem der chinesische Band im Jahr 2013 den Weg bereitet hatte.

    Mit Chinas Aufschwung steigt auch die Zahl der Geschäftsleute und Touristen in Nürnberg. Wenn auch Neuschwanstein, der Schwarzwald, Berlin, München und Hamburg die Wunschliste der Gäste aus Fernost anführen, so ziehen Industrie, Messe, Universität, die Partnerschaft mit Shenzhen und das Konfuzius-Institut immer mehr Besucher aus China in die Metropolregion. Grund genug für das Institut, zu dessen Gründungsmitgliedern u.a. auch die Stadt Nürnberg zählt, die Stadt dabei zu unterstützen, den wachsenden Informationsbedarf zu decken und mit einer guten Infrastruktur noch mehr Touristen in seine Museen zu locken.

    Gefördert durch: