• 中文
  • 06.04.2018 ganztägig | Erlangen | Workshops

    „Ein Tag in China“ in Erlangen

    „Auf ins ferne China“ hieß es am 6. April für die 16 Teilnehmer des Oster-Ferienprogramms der Stadt Erlangen. Die Dozentinnen des Konfuzius-Instituts brachten den jungen China-Interessierten an diesem Tag viel Wissenswertes über die chinesische Kultur bei.

    Nachdem der Unterrichtsraum passend mit chinesischen Lampions und Fächern dekoriert worden war, erfuhren die Kinder, welche Feiertage und Gebräuche es in China gibt und lernten schnell, wie man sich auf Chinesisch begrüßt und vorstellt. Da Sprach-Übungen auch den Appetit anregen können, machten sich die Kinder unter Anleitung der Dozentinnen daran, gemeinsam das Mittagessen zuzubereiten: Jiaozi, chinesische Teigtaschen. Nach einigen Übungen mit den ungewohnten Essstäbchen konnten alle ihr chinesisches Essen genießen und sich auf das Nachmittagsprogramm freuen. Dieses umfasste Kalligraphie, das Zählen auf Chinesisch und die chinesischen Tierkreiszeichen. Am Ende des Nachmittags verabschiedeten sich die Kinder ­– natürlich auf Chinesisch – um ihren Eltern von ihren Erlebnissen im Reich der Mitte zu berichten.

    Das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen organisiert regelmäßig chinesische Kulturtage für die Ferienprogramme der Städte Erlangen und Nürnberg.

    Gefördert durch: