• 中文
  • 03.04.2018 - 05.04.2018 ganztägig | Erlangen | Workshops

    Siemens Chinese School zu Ostern

    Ein kleine „Reise“ nach China konnten 15 Kinder von Siemens-Mitarbeitern in den Osterferien erleben ­– und das ohne dafür Erlangen verlassen zu müssen. Die dreitägige Siemens Chinese School des Konfuzius-Instituts vom 3. bis 5. April 2018 sorgte für interessante und abwechslungsreiche Ferientage, in denen die Kinder viel über das Reich der Mitte lernen konnten.   

    Am ersten Tag erzählte die Dozentin des Konfuzius-Instituts den Kindern zur Einstimmung allerlei Wissenswertes über China, bevor es gleich mit einem kleinen Sprachkurs weiterging. Schon nach kurzer Zeit konnten sich die Schüler*innen auf Chinesisch begrüßen und sich vorstellen und waren stolz auf ihr neu erlerntes Sprachwissen. Spielerisch wurden noch mehr Sätze aus dem Alltagsleben eingeübt und die Kinder erfuhren, wie chinesische Schriftzeichen aufgebaut sind. Nach dem Sprachkurs am Vormittag wurde es am Nachmittag sportlich. Am zweiten Tag erhielten die Kinder eine Einführung in die Geschichte und Bedeutung der Kalligraphie in China. Natürlich konnten sie sich dann auch selbst an Pinsel und Tusche versuchen. Wie man auf Chinesisch zählt ­– in Worten und Gesten, denn auch diese unterscheiden sich von unseren – lernten sie im nächsten Teil. In der Mittagspause stand die chinesische Esskultur im Vordergrund: Gemeinsam wurden leckere chinesische Teigtaschen zubereitet und dann mit Hilfe von Stäbchen verspeist. Dass das Essen mit Stäbchen erst einmal gewöhnungsbedürftig ist und einiger Übung bedarf mussten viele aus eigener Hand erfahren.  Am Nachmittag erfuhren die Schüler*innen dann, welche Tierkreiszeichen es in China gibt, welche Charaktereigenschaften man diesen nachsagt und vor allem in welchem Tierkreiszeichen sie selbst geboren wurden. Beim chinesischen Scherenschnitt konnten sich die Kinder im Anschluss kreativ austoben. Der letzte Tag des Ferienprogramms stand ganz im Zeichen eines chinesischen Theaterstücks, das die Kinder zuerst gemeinsam einübten, dabei eine Bildermappe zum Stück gestalteten, und dann vor den Eltern aufführen konnten.

    Die drei Tage gaben den Kindern die Gelegenheit, verschiedene Aspekte der chinesischen Kultur kennenzulernen und dabei spielerisch in eine ganz neue Welt einzutauchen. 

    Gefördert durch: