• 中文
  • 31.07.2017 18:00 - 20:00 | Konzerte | Nürnberg

    Ein musikalisches „Hallo Shenzhen!“

    Zum 20-jährigen Jubiläum der Regionalpartnerschaft Nürnberg-Shenzhen gaben die Nürnberger Symphoniker am 31. Juli 2017 ein Jubiläumskonzert im Serenadenhof. Unter dem Motto „HALLO SHENZHEN“ setzten die Musiker an diesem Abend die besten Seiten der beiden Länder musikalisch in Szene und feierten damit auch den regen Austausch im Kunst- und Kulturbereich zwischen den beiden Städten, der sich in den letzten 20 Jahren immer weiter intensiviert hat.

    Auf dem Programm standen Werke von Richard Wagner, Qiufeng Zheng, Giaccomo Rossini und Xinghai Xian, unter anderem auch das als Filmmusik bekannte Stück „Crouching Tiger“ von Tan Dun. Die chinesischen Solisten Chuinqing Zhang (Mezzosopran), Ke-Qing Liu (Bariton) und Jiapeng Nie (Violoncello) arbeiteten die vielen Facetten des so unterschiedlichen Repertoires des Abends unter der Leitung des Dirigenten Ming Liu perfekt heraus. Ke-Qing Liu entlockte zum Beispiel als Barbier von Sevilla dem einen oder anderen Gast eine Freudenträne aufgrund der perfekten, urkomischen Darstellung dieser Figur der gleichnamigen Oper. Gleich anschließend vollzog er eine musikalische 180-Grad-Wandlung und lies mit „The Song of Yellow River“ (黄河之隔) Bilder der majestätischen Landschaft Chinas vor den Augen der Zuschauer entstehen.

    Grußworte sprachen Lucius Hemmer, Intendant der Nürnberger Symphoniker, der Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, die Generalkonsulin der Volksrepublik China in München, Frau Jingqiu Mao, und Wang Huanhuan, Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Partnerschaft Region Nürnberg-Shenzhen. Die ca. 200 Gäste erlebten einen wunderschönen, internationalen Konzertabend.

    Das Jubiläumskonzert der Nürnberger Symphoniker fand in Kooperation mit dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg, dem Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen und dem SNPV e.V. Nürnberg statt.

    Gefördert durch: