• 中文
  • 17.11.2016 18:00 - 19:30 | Erlangen | Vorträge und Lesungen

    Vortrag "The Political Calculus of Ethnicity: the National Minority Film in the Early PRC" im Rahmen des Filmfestivals 2016

    Im Rahmen des diesjährigen 4. Chinesischen Filmfestivals des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen, das 2016 unter dem Motto "Chinas Ränder" steht und sich in seinen Filmen mit den sogenannten nationalen Minderheiten Chinas, ihren Besonderheiten und ihren ganz eigenen Identitätsfindungen auseinandersetzt, hält die chinesische Kultur- und Filmexpertin Dr. Lu Xiaoning am Donnerstag, den 17. November 2016, um 18 Uhr einen Vortrag in englischer Sprache zum Thema "The Political Calculus of Ethnicity: the National Minority Film in the Early PRC".

    Nach ihrem Studium der Chinesischen Sprach- und Literaturwissenschaften an der Nanjing University und Fudan University erwarb Lu Xiaoning ihren Doktortitel in Vergleichender Literaturwissenschaft an der State University of New York at Stony Brook. Seit 2010 lehrt Dr. Lu am Department of China & Inner Asia der SOAS University of London und ist Mitglied des SOAS Centre for Film Studies, welches Filmstudien in Bezug auf Afrika, Asien und den Nahen und Mittleren Osten fördert. Ihre Forschung konzentriert sich unter anderem auf die moderne Kulturgeschichte Chinas, moderne chinesische Literatur und Kino sowie chinesische Populärkultur und Medientechnologie.

    Lu Xiaoning nimmt als Expertin zum chinesischen Kino am Round-Table-Gespräch "Chinas Ränder" am 18. November 2016 in der Orangerie in Erlangen teil.

     

    Veranstaltungsort:

    Kollegienhaus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
    Raum KH 1.012
    Universitätsstraße 15
    91054 Erlangen

    Gefördert durch: