01.06.2015 ganztägig | Nürnberg | Workshops

"Ein Tag in China" – Ein Tag im Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen

Am 1. Juni 2015 besuchten 15 Nürnberger Grundschüler das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlagen im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Nürnberg. Es sollte ein Tag werden, der den Kindern die chinesische Kultur für alle Sinne näher brachte.

Um zehn Uhr ging es los. Sie lernten wie man sich auf Chinesisch begrüßt und bis zehn zählt. Als Vorbereitung zum Mittagessen füllten sie zusammen mit zwei Lehrerinnen Teigtaschen, „Jiaozi". Danach füllten sie mit dieser Köstlichkeit der chinesischen Küche ihre Bäuche. Am Nachmittag standen Kalligrafie und Scherenschnitt auf dem Programm. Frau Xing übte mit den Kindern Wörter wie „中国" (China), „德国" (Deutschland), „爸爸" (Papa) und „妈妈" (Mama) zuschreiben. Auch wenn die Schriftzeichen kompliziert waren, so waren die Kinder doch von ihren ersten Schreibversuchen mit Tusche und Pinsel begeistert. Beim Scherenschnitt leitete sie Herr Shen an Schriftzeichen wie „喜" (glücklich), „春" (Frühling) und eine rote Laterne auszuschneiden. Voller Stolz nahmen die Kinder die Früchte ihrer Arbeit mit nach Hause, denn um 16 Uhr war der „Tag in China" leider schon wieder zu Ende.

Am Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen finden regelmäßig im Rahmen der Ferienprogramme der Städte Nürnberg und Erlangen Kulturtage für Kinder statt.