• 中文
  • 01.08.2014 00:00 - 00:00 | Workshops

    Ein Tag China

    Im April und im August 2014 organisierte das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen zwei chinesische Ferientage, an denen Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren, auf spielerische Art und Weise eine ganze Menge über das Land, die Sprache, die chinesische Kunst und Lebensweise lernten. 

    Zu Beginn gab es eine kleine Einführung in die Geschichte der Schriftzeichen, wo auch jeder Schüler einen eigenen chinesischen Namen bekam. Anschließend lernten die Schüler einfache Konversationssätze auf Chinesisch zu sprechen. Die Jugendlichen erfuhren zudem, dass es im Vergleich zu Deutschland verschiedene traditionelle Feste in China gibt, wie beispielsweise das Frühlingsfest oder das Neujahrsfest. Jedes Jahr ist in der chinesischen Kultur einem bestimmten Tierkreis zuzuorden. Die Schüler lernten hier, dass es im Gegensatz zu Sternzeichen, 12 verschiedene Tierkreise gibt.

    Ein wichtiger Bestandteil der chinesischen Kunstart ist die Kalligraphie. Hierbei erfuhren die Jugendlichen Wissenswertes über die Geschichte. Anschließend durften die Schüler selbst zu Tusche und Pinsel greifen und chinesische Charaktäre auf Papier zeichnen. Nach so vielen neuen Eindrücken war der Hunger am Mittag natürlich groß und die Schüler hatten Gelegenheit selbst ihre Kochkünste unter Beweis zu stellen, indem sie selbstgemachte Frühlingsrollen zubereiteten. Um sich nach dem Essen sportlich zu betätigen ging es mit der chinesischen Kampfkunst Taiji weiter. Zum Schluss studierten die Schüler chinesische Lieder ein. Wie beispielsweise das berühmte Lied "Bruder Jakob", welches in der chinesischen Version den Titel "Die zwei Tiger" trägt.

    Eine kleine Reise nach China, wenn auch nur für einen Tag im Konfuzius-Institut, hat bei den Jugendlichen viel Spaß und Begeisterung für das Reich der Mitte ausgelöst. Einige Schüler äußerten im Anschluß sogar den Wunsch, dass sie auch in Zukunft wieder an solchen Aktivitäten teilnehmen möchten. Einzelne waren so angetan von der Sprache, dass sie sogar anfangen wollten Chinesisch zu lernen. Ein somit voller Erfolg für Schüler wie auch für die Chinesisch Lehrer.

    Gefördert durch: