• 中文
  • 16.05.2013 00:00 - 00:00 | Vorträge und Lesungen

    Tianxia dazhi - Alles unter dem Himmel ist umfassend geordnet

    Vortrag von Dr. Michael Schimmelpfennig

    Die Geschichte Chinas im Spiegel der eigenen Geschichtsschreibung 
    Herr Dr. Michael Schimmelpfennig hielt am 16. Mai den zweiten Vortrag der Veranstaltungsreihe „China verstehen“ in den Räumlichkeiten des Bildungszentrums Nürnberg. Die Reihe ist ein Gemeinschaftsprojekt des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen und des Bildungszentrums Nürnberg.


    Traditionell gingen frühe chinesische Denker davon aus, dass ihre Welt universellen Ordnungsprinzipien unterliege und dass sich die daraus folgenden Gesetzmäßigkeiten beschreiben ließen. Zugleich entwickelte sich bereits im China vorchristlicher Zeit eine Form der Chronik, die die Welt auf eine ihr eigene Weise ordnete und zugleich als Mittler zwischen den Ordnungserwartungen einerseits und der Zufälligkeit historischer Ereignisse andererseits fungierte. Anhand der Fragen – Was wird geordnet? Wie wird es geordnet? Für wen oder zu welchem Zweck wird es geordnet? – unternahm der Vortrag einen Gang von den frühen Dynastien bis in das heutige China. Herr Dr. Schimmelpfennig stellte so historische Entwicklungen im Licht der Geschichtsschreibung, aber auch im Gegensatz zu ihr dar und arbeitete dadurch beobachtbare Kontinuitäten der historischen Entwicklung selbst heraus.
    An den vielen Fragen am Ende des Vortrags zeigten sich das große Interesse des Publikums an China sowie der Erfolg dieses anschaulichen und kurzweiligen Vortrags. Der dritte Vortrag dieser Reihe findet am 6. Juni statt.

    Gefördert durch: