• 中文
  • 02.04.2012 00:00 - 00:00 | Workshops

    Simsons Ferienprogramm: Ein Tag in China

    Am 2. April ging es beim Konfuzius-Institut in Erlangen rund: Im Rahmen von Simsons Ferienprogramm „Ein Tag in China“ kamen Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren um mehr über das Reich der Mitte zu erfahren.

    In einer Kennenlernrunde auf Chinesisch stellten sich die Kids vor und gingen anschließend mit den beiden Dozentinnen Frau Zou und Frau Qiu auf die „Reise nach Jerusalem“. Danach gab es die Zahlen von eins bis zehn auf Chinesisch samt der jeweiligen Gesten. Passend zu Ostern malten die Kinder dann Ostereier an, aber natürlich nicht irgendwie, sondern als Masken aus der chinesischen Oper. Um die knurrenden Mägen zu füllen, gab es Frühlingsrollen, die vorher in Handarbeit gerollt wurden. Satt und zufrieden sangen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer „Zwei Tiger“, die chinesische Version von „Bruder Jakob“. Nach einem Schnupperkurs Taiji im Sonnenschein waren geschickte Hände beim Basteln von bunten Origami-Hasen gefragt. Ein kleines Andenken rundete diesen spannenden Tag voller neuer Eindrücke ab.

    Gefördert durch: