• 中文
  • 20.07.2012 00:00 - 23:59 | Workshops

    Chinesische Jugendgruppen besuchen Metropolregion

    Zwei Jugendgruppen kamen Ende Juli auf Einladung des Konfuzius-Instituts für Kreativprojekte und Austausch mit deutschen Gleichaltrigen nach Nürnberg, Fürth und Erlangen.

    Die Banyin-Huaxia- und Tonghua-Kulturkommunikation GmbH aus unserer Partnerstadt Shenzhen in Südchina besuchten uns am 20.07. Die in mehr als 27 Städten der Volksrepublik vertretene Institution will die Kreativität von Kindern mit den schönen Künsten fördern – und folgt einem neuen Trend in China, der wachsenden Zuspruch findet. Zu diesem Zweck macht die vom Konfuzius-Institut beauftragte Nürnberger Künstlerin Heike Hahn mit den kleinen Gäste ein gemeinsames Projekt mit Gleichaltrigen.

    Die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Hans-Böckler-Real- und Wirtschaftsschule Fürth freuen sich schon auf den Austausch, da die Schule schon Beziehungen zu einer Schule in Shenzhen, der Partnerstadt der Metropolregion, aufgenommen hat. Ein weiterer Programmpunkt für unsere chinesischen Gäste findet im Konfuzius-Institut Erlangen statt: Frau Hahn zeigt Dürers berühmten Hasen, mit dem sich die Kinder anschließend künstlerisch auseinandersetzen.

    Gefördert durch: