• 中文
  • 02.08.2012 00:00 - 03.08.2012 23:59

    Pfadfinder Shanghai besuchen Metropolregion

    Immer mehr chinesische Eltern schicken ihre Kinder schon im Mittelschulalter ins Ausland, weil sie ihnen ermöglichen wollen, mit einem Aufenthalt außerhalb Chinas wertvolle Erfahrungen in der globalisierten Welt zu sammeln. Da das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen Jugendarbeit und –austausch als einen seiner vier Grundpfeiler ansieht, lud es am 02. und 03.08. die Jungpfadfinder Shanghai ins schöne Frankenland, damit sie mit ihren deutschen Altersgenossen die unterschiedlichsten Projekte angehen.

    Nach ihrem Empfang im Institut begaben sich die zehn Jungen und Mädchen mit Gruppenführer Su Binglie, der auch der Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Chinaforschung (ÖGCF) ist, auf eine mittelalterliche Spurensuche im „Schatzkästlein“. Im Rahmen vom Pfadfinderlager „Fabelhaft Blau“ erkundeten sie anschließend gemeinsam mit der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und anderen Pfadfindern die bayerische Natur in der Nähe von Schloss Neuschwanstein.

    Gefördert durch: