• 中文
  • 02.02.2011 00:00 - 00:00 | Konzerte

    Chinesisches Frühlingsfest

    Während man in Deutschland Weihnachten meist mit der Familie, Silvester aber eher mit Freunden verbringt, ist in China der wichtigste und beliebteste Zeitpunkt des Jahres, das chinesische Neujahr- und Frühlingsfest, fast ausschließlich der Familie vorbehalten.
    Meist in der ersten Februar-Woche angesiedelt, wird der Jahreswechsel nach dem Mondkalender und der Beginn des Frühlings im Kreis der Familie und Verwandtschaft gefeiert. Aus diesem Grund wirken selbst Großstädte wie Peking plötzlich wie ausgestorben, weil alle aus anderen Gegenden zum Arbeiten nach Peking gezogenen Chinesen in dieser Zeit Urlaub nehmen und in ihre Heimatprovinzen zurückkehren.

    Gemeinsam mit den Mitarbeitern, Lehrern, Direktoren und Freunden unseres Instituts das Ende des alten Jahres würdig zu beschließen und das neue Jahr – 2011 ist das Jahr des Hasen - herzlich willkommen zu heißen, wurde daher am 02. Februar 2011 in dem chinesisch-mongolischen Spezialitäten- Restaurant „Zur Goldenen Quelle“ in Erlangen in fröhlicher und familiärer Atmosphäre gefeiert.
    So versprach ein buntes Programm aus Darbietungen von chinesischen Gedichten, Liedern, instrumentalen Musikstücken, Tanz und Kampfkunst, sowie ein abwechslungsreiches Buffet den rund 60 anwesenden Gästen ein Fest für alle Sinne. Und auch wenn an diesem Abend keine Unzahl von Feuerwerken und Raketen gezündet wurde, so war es doch ein wunderschöner Abend, der ein kleines Stück von China nach Deutschland brachte.
    In diesem Sinne: Wir wünschen Ihnen ein fröhliches Frühlingsfest und ein gutes Jahr des Hasen!

    Gefördert durch: