24.03.2011 00:00 - 00:00 | Workshops

Projekttag bei den Muschelkindern am 24. März 2011

Am 24. März gab es für das Konfuzius-Institut einen ganz besonderen Projekttag zu organisieren. Die Muschelkinder wünschten sich einen Tag in China. „Muschelkinder“, so der Name einer Schule und heilpädagogischen Tagesstätte in Nürnberg, die sich der speziellen Förderung von autistischen Kindern widmet. Da die Aktivitäten während dieses Tages natürlich auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder angepasst werden mussten, gab es während der Vorbereitung engen Kontakt zwischen der Leiterin Anja-Uta Bergmann und dem Konfuzius-Institut. Auch für unsere Dozenten Neuland und eine spannende Erfahrung.

21 Schüler mit ihren Lehrern folgten gespannt den Ausführungen und kleinen Videoclips, die die Dozentin DU Hongmei vorbereitet hatte, um den Kindern einen Einblick in die traditionelle Handwerkskunst wie den Scherenschnitt oder Flugdrachen zu gewähren. Danach weihte WANG Junling die Kinder in die Künste der Kalligraphie ein und jedes Kind bekam einen eigenen chinesischen Namen in Schriftzeichen. In einer weiteren Station brachte unser Direktor CHEN Zhong den Kindern die chinesische Sprache näher. Dazu benutzte er auch die „sprechenden Poster“ mit dem „magischen Zeigestab“. Berührt der Stab ein Bild auf dem Poster, so ertönt aus dem Lautsprecher der chinesische Begriff zu dem Bild. Für die Kinder ein echtes Erlebnis und auch das Konfuzius-Institut freute sich darüber, mit den Muschelkindern einen schönen Tag in China verbracht und dabei viel Neues erfahren zu haben.