• 中文
  • 26.06.2011 00:00 - 00:00 | Workshops

    Bürgerfest im Schloßgarten

    „Ihr hattet das doch erst in der Schule, oder? In Geografie, erst vor ein paar Wochen. Kannst du dich denn nicht erinnern? War denn jetzt nun Peking oder Shanghai die bevölkerungsreichere Stadt?“
    Ja, wenn das Konfuzius-Institut loszieht und mit seinen Quizfragen die Köpfe zum Rauchen bringt, ist die ganze Familie gefragt. Aber immerhin gab es für die richtigen Antworten bei uns am Stand auf dem Bürgerfest im Erlanger Schloßgarten am 26.06.2011 auch etwas zu gewinnen: Ob süße kleine Pandas, die sich auf T-Shirts in der chinesischen Kampfkunst Taiji üben, hübsche Kugelschreibersets, praktische Brieföffner, bunte Bälle für die Kinder oder dekorative Blumen-Scherenschnitte – bei uns war für jeden etwas dabei.

    Besonders begehrt aber waren die T-Shirts, weshalb unsere Gäste sich auch mit großem Ehrgeiz und Fleiß und meist mit Hilfe der ganzen Familie an die Beantwortung der 12 Quiz-Fragen rund um das Thema China machten.
    Danach konnten sich dann unsere kleinen Gäste zeigen lassen, wie man ihren Namen in schönster Kalligrafie-Schrift auf Chinesisch schreibt und sich auch selbst unter Hilfestellung unserer MitarbeiterInnen an die Kunst, mit Pinsel und Tusche chinesische Zeichen auf Papier zu bringen, heranwagen. Wer sich noch etwas mehr zutraute, konnte sich auch im Schatten alter Bäume in die Regeln und Geheimnisse der chinesischen Variante des Spiels der Könige, Xiangqi, einweisen lassen. Und jeweils um 13 Uhr und 15 Uhr waren dann auch alle eingeladen, ihre müden Glieder zu dehnen und strecken und die von dem kleinen Panda auf unseren T-Shirts vorgemachten Bewegungen und Figuren des Taiji auch einmal selbst nach zu machen.
    Neben Spiel, Spaß und Spannung konnten sich die Besucher bei uns am Stand aber auch wie immer über unser vielfältiges Kultur- und Sprachangebot informieren, wobei dieses Mal besonders die neu eingerichtete online Lernplattform für Chinesisch, das Online-Konfuzius-Institut, im Vordergrund stand. So trugen denn die zu gewinnenden Preise auch dazu, das kostenlose Angebot unter schon fleißigen, aber auch unter zukünftigen Chinesisch-Lernenden besser bekannt zu machen.

    Gefördert durch: