• 中文
  • 19.10.2011 00:00 - 00:00 | Vorträge und Lesungen

    Chinesischunterricht an Nürnberger Gymnasien

    Seit der erfolgreichen Informationsreise von zwölf Schulrektoren aus der Metropolregion Nürnberg vom 30.10. bis 06.11.2010 nach China arbeitet das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen mit mittelfränkischen Gymnasien und Mittelschulen eng zusammen. In Veranstaltungen wie „Ein Tag in China" oder Multimediaausstellungen wird das Interesse der Schülerinnen und Schüler an chinesischer Kultur und Sprache geweckt.
    Um dem gestiegenen Interesse an Chinesisch gerecht zu werden, bieten seit dem Schulanfang im September fünf Gymnasien und Mittelschulen aus der Region zusammen mit dem Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen für die Jahrgangsstufen 11 und 12 Wahlkurse Chinesisch an.

    Eine der verwendeten deutschsprachigen Lehrbuchserien Kuaile Hanyu (etwa: Chinesisch Lernen mit Spaß), die speziell für diese Altersstufe entwickelt wurde, beinhaltet auch Online-Materialien. Die multimediale Präsentation, die sich an Alltagssituationen orientiert und von erfahrenem deutschsprechendem Lehrpersonal durchgeführt wird, ermöglicht den Lernern, ihre kommunikativen Kompetenzen zu entwickeln.
    Am 13. September starteten Pirckheimer-Gymnasium und Martin-Behaim-Gymnasium mit ihren insgesamt 35, die Wilhelm-Löhe-Schule folgte einen Tag später mit 21 Wissbegierigen. Für den Chinesischkursbeginn an der Berthold-Brecht-Schule Mitte Oktober gingen die Anmeldungen schon ein und am Gymnasium Hilpoltstein übertrafen die Teilnehmerzahlen die Erwartungen bei weitem.
    Auch Gymnasien und Mittelschulen aus dem Nürnberger Umland zeigten sich an einer Zusammenarbeit mit dem Konfuzius-Institut für Chinesischunterricht sehr interessiert.

    Gefördert durch: