• 中文
  • 21.04.2010 00:00 - 26.04.2010 00:00 | Workshops

    Schach-Tage im Konfuzius-Institut

    „Das Spiel der Könige“, wie Schach beinahe ehrfurchtsvoll auch genannt wird und das seit vielen Jahrhunderten die Menschen in seinen Bann zieht, fand vor gut 1000 Jahren seinen Weg nach Europa. Schach gibt es nicht nur in den Abwandlungen, wie sie in der westlichen Welt bekannt sind. Dieses überaus anspruchsvolle Brettspiel, das in seinen Grundregeln so scheinbar einfach und seinem Verlauf so schier unendlich komplex ist, wird in anderen Teilen der Welt von seinen Anhängern auch in uns weniger vertrauten Varianten gespielt.

    Um sich mit den chinesischen Schachversionen Weiqi und Xiangqi vertraut zu machen konnten Interessierte am 21.04. und am 26.04.2010 die Gelegenheit nutzen, im Rahmen einer vom Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen organisierten Veranstaltung den Ausführungen der engagierten Spieler Herr Dr. Wagner und Herr Dr. Knab zu lauschen. Dabei blieb es selbstverständlich nicht beim bloßen Erlernen der Regeln. Wie beim Schach fast zwingend vonnöten, sollte die praktische Anwendung des Erlernten nicht zu kurz kommen.

    Gefördert durch: