• 中文
  • 27.04.2009 00:00 - 00:00 | Vorträge und Lesungen

    Lesung von DAI Lai und TAN Xudong am 27. April 2009

    Im Vorfeld der diesjährigen Frankfurter Buchmesse mit dem Ehrengast China konnte das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen zwei bekannte chinesische Schriftsteller für eine Lesekostprobe aus ihren teils noch unveröffentlichten Werken gewinnen. Nach einem Zeitungsinterview begann die vom Bayerischen Rundfunk mitgeschnittene Lesung mit der Begrüßung der Direktorin Frau Dr. Yan Xu-Lackner.

    Die Schriftstellerin DAI Lai las einen spannenden Abschnitt aus ihrem neuesten Kriminalroman „Vier Leben“ auf Chinesisch vor. Chinesischlernende konnten hierbei ihr Gelerntes anwenden. Anschließend trug die Schauspielerin Frau Tanya Häringer das Gehörte auf Deutsch vor. Hierbei legte sie sehr viel Ausdruck in ihre Gestik, ihr Sprachtempo und ihre Stimmhöhe, sodass alle Zuhörer in dem prall gefüllten Raum ganz gebannt lauschten. Die Fragerunde an die Autorin wurde durch Frau Dr. Xu-Lackner moderiert und gedolmetscht. Das Gespräch war äußerst lebhaft und vielschichtig. Die Schriftstellerin DAI Lai war in ihren Antworten, in ihrer Art zu sprechen und in ihrer Gesamterscheinung sehr authentisch. Die Zuhörer konnten nachvollziehen, was DAI Lai und ihr Schreibstil unter den vielen anderen zeitgenössischen Schriftstellerinnen aus China so besonders macht. 
    Der Lyriker und Kinderbuchautor TAN Xudong trug anschließend zwei seiner Gedichte auf Chinesisch vor, bevor Frau Häringer diese wieder gekonnt ins Deutsche übertrug. Auch er erhielt breite Anerkennung, zudem wurden bei der erneuten Diskussionsgelegenheit tiefgehende Fragen zum Literaturwesen in China gestellt und neue Kontakte zwischen Deutschland und China im Bereich der Buchbranche geknüpft. 
    Seitens der Besucher kam viel positive Rückmeldung, nicht nur wegen der interessanten Inhalte und beeindruckenden Schrifststeller, sondern auch wegen der gemütlichen Atmosphäre bei Kuchen und Wein.
    Eine weitere Zusammenarbeit mit chinesischen Buchautoren ist bereits in Planung – Sie dürfen also weiterhin gespannt sein!

    Gefördert durch: