• 中文
  • 15.09.2009 00:00 - 29.09.2009 00:00 | Ausstellungen

    Ausstellung zum Konfuzianismus im Bamberger Rathaus

    In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Bamberg unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters von Bamberg, Dr. Andreas Starke, hat das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen im Rathaus der Stadt Bamberg vom 15.09. bis 29.09.2009 eine Ausstellung über Konfuzius und Konfuzianismus initiiert.

    Gezeigt wurden ausgewählte Exponate über die Entstehung und Entwicklung des Konfuzianismus sowie dessen Begründer. In den als roter Faden durch die Ausstellung führenden Worten wurde Wert auf die direkte Ansprache des Besuchers gelegt und in der Tat haben nicht wenige der insgesamt sehr zahlreichen Besucher das Angebot, sich beim Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen weitergehend über den Konfuzianismus und die chinesische Philosophie zu informieren, gerne wahrgenommen.

    Abrundend endete die Ausstellung am 29.09. mit einem Vortrag von Philipp Hünnebeck über Konfuzius Werke und den Konfuzianismus aus historischer Perspektive. Auf den Geschmack der chinesischen Kultur gekommen, stellten die zahlreichen Zuhörer anschließend viele vertiefende Fragen. 
    Äußerst positiv fiel auch das Echo in der regional übergreifenden Tageszeitung „Fränkischer Tag“ aus, in der die gelungene Eröffnungszeremonie und Anschaulichkeit der Ausstellung (Begleittexte von Nadine Reick) gelobt wurden. Insgesamt ist diese Ausstellung als sehr gelungen zu bewerten. Der Hintergrund der Ausstellung war, im Rahmen der Feierlichkeiten des 60-jährigen Bestehens der VR China, Deutschen die chinesische Kultur näher zu bringen, sie mit der chinesischen Philosophie vertraut zu machen und sie zu ermuntern, mehr über Chinas Kulturschätze zu erfahren. Dank dieser Ausstellung ist für viele Besucher China nun nichts Abstraktes mehr, sondern ein Land mit einer unverwechselbaren Kulturgeschichte.

    Gefördert durch: