06.08.2007 00:00 - 07.08.2007 23:59

Fortbildung für Lehrkräfte für Chinesische Sprache — Didaktik

Das Konfuzius-Institut lud Sprachdozenten aus ganz Deutschland zu einer Fortbildung für Lehrkräfte für Chinesisch als Fremdsprache in das Konfuzius-Institut nach Nürnberg ein. Insgesamt kamen 30 Lehrkräfte in den Multimediaraum des Instituts, um dort mehr über die Methodik der Didaktik zu erfahren. Zwei Fachkräfte aus China gaben den Anwesenden Tipps und Tricks für den Unterricht von Chinesisch als Fremdsprache.

Zu Beginn gab es eine einführenden Erklärung des Progammablaufes der nächsten zwei Tage, danach begann der erste Kurs unter Leitung von Professor Zhu Jinlan von der Universität Nanjing. Prof. Zhu arbeitet seit vielen Jahren auch am Lehrstuhl für Ostasienkunde an der Universität Köln.

Durch ihre versierten Fachkenntnisse, besonders in den Bereichen Umgangssprache und Betonung, und ihre intressante Unterrichtsmethoden zog sie ihre Schüler an diesem Tage sofort in den Bann. In dem dreistündigen Workshop lernten die Sprachdozenten viel über die Geschichte des Unterrichtens der chinesischen Sprache und die darausfolgende Evolution der Didaktik.
Am Nachmittag folgte ein Workshop von Professor Xueli Yang, ebenfalls von der Universität Nanjing. Der Unterricht widmete sich ganz dem Fachgebiet von Prof. Yang, der chinesischen Schrift.

Am darauffolgenden Tag berichteten die Professoren über ihre persöhnlichen Erfahrungen im Umgang mit deutschen Studierenden in Köln. Es folgte ein reger Austausch innerhalb der Gruppe über die verschiedenen Bereiche des Unterrichtens, die Ziele der einzelnen Universitäten, und vieles mehr.
Wir freuten uns sehr über das sehr positive Feedback am Ende des zweiten Tages. Die Teilnehmer waren einhellig der Meinung, dass Veranstaltungen dieser Art das Niveau des Chinesisch-Unterrichts in Deutschland beträchtlich steigern werden. Deswegen sind die Planungen für weitere Fortbildungen für das nächste Jahr bereits in vollem Gange.