"Chinese Bridge"-Wettbewerb

Der chinesische Sprachwettbewerb "Chinese Bridge", auf Chinesisch "Hanyu Qiao 汉语桥" wird einmal jährlich weltweit von Hanban durchgeführt. Interessenten können vom jeweils regionalen Konfuzius-Institut  für die nationale Vorauswahl vorgeschlagen werden. Die nationale Entscheidung findet jährlich wechselnd an einem der deutschen Konfuzius-Institute statt. Den Chinese-Bridge-Wettbewerb gibt es jeweils in der Altersklasse für Schüler ab 15 und für Studenten bis 30 Jahre.

 

Teilnahmebedingungen

  • Schüler*innen im Alter von 15 bis 20 Jahren
  • keine chinesische Staatsbürgerschaft
  • kein Elternteil chinesischer Herkunft
  • gute Ausdrucksfähigkeit, Lese - und Schreibkompetenzen in der chinesischer Sprache, aber Chinesisch nicht als Muttersprache
  • landeskundliche Kenntnisse über China
  • Kenntnisse bzw. Beherrschung einer chinesischen „kulturellen Praxis (z.B. chinesische Lieder, Musik, Tanz, Akrobatik, Kalligrafie, traditionelle Tuschemalerei, Scherenschnitt, Wushu oder ähnliches


Ansprechpartnerin am Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen: 
Frau TAO Yijing
E-Mail: yijing.tao@konfuzius-institut.de 

Rückblick: "Chinese Bridge" 2015 in Nürnberg

Deutschlandfinale des 14. "Chinese Bridge"-Wettbewerbs für Studierende 2015 in Nürnberg

Am 25.04.2015 organisierte das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen das Deutschlandfinale des 14. "Chinese Bridge"-Wettbewerbs für Studierende im Fabersaal des Bildungszentrums Nürnberg. 15 Teilnehmer aus ganz Deutschland präsentierten dort im freundschaftlichen Wettstreit ihre Chinesisch-Kenntnisse und ihr künstlerisches Talent und gewährten faszinierende Einblicke in die chinesische Sprach- und Kulturwelt.

Zum Bericht 2015

Zum Film "Chinese Bridge 2015"