• 中文
  • 26.10.2017 19:00 - 20:30 | Nürnberg | Vorträge und Lesungen

    Multimedialer Vortrag „China off Center – Popmusik entlang der Seidenstraße“

    Die China-Tour von Wham! 1985 in Peking markierte Chinas Eintritt in die Globalisierung der Musikindustrie. Mehr als 30 Jahre später sind zwar immer mehr Musiker aus Europa und den USA auf Tour in China, jedoch konzentriert sich dieser Musikaustausch nach wie vor in erster Linie auf die Ballungszentren im Osten Chinas wie Peking und Shanghai. Der große Rest des ausgedehnten Landes bleibt weitgehend abgeschnitten von der globalen Musikindustrie. Das Projekt „China off Center“ will diesem Ungleichgewicht etwas entgegensetzen, indem andere Regionen Chinas ins Rampenlicht der Musikindustrie gerückt werden und es westlichen Musikern ermöglicht wird, abseits der Metropolen des Ostens auf Tour zu gehen. Der Initiator von „China off Center“, Chang Liu, berichtet am Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen über die letzte Tour entlang der Seidenstraße und gewährt tiefe Einblicke in Chinas Musikindustrie. Gezeigt werden auch Ausschnitte des Dokumentarfilms, der auf Seidenstraßen-Tour entstanden ist.

    Chang Liu arbeitet seit 10 Jahren in der Musikindustrie und war unter anderem an der Französischen Botschaft in China als Referent für Musik tätig. Er studierte Interkulturelle Anglistik, Sinologie und Amerikanistik in Bayreuth, Würzburg und Erlangen und arbeitet aktuell als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen an einen Forschungsprojekt über die „Abfallprodukte“ der westlichen Musikindustrie in China. Er präsentierte seine Forschung bereits in zahlreichen Vorträgen an Universitäten wie Oxford, Universität Leiden, Universität von Kopenhagen und für die Delegation der Europäischen Union in der VR China.

     

    Datum: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:00 Uhr

    Ort: Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, Virchowstraße 23, 90409 Nürnberg

    Eintritt: frei

    Gefördert durch: