• 中文
  • 23.09.2017 13:30 - 19:00 | Nürnberg | Vorträge und Lesungen | Workshops

    „Zeichen & Wunder“ zum Tag der Konfuzius-Institute 2017

    „Zeichen & Wunder“ lautete das Thema der diesjährigen Nürnberger „Stadt(ver)führungen“, Deutschlands größtem Stadtführungsmarathon am 23. und 24. September 2017. Ein Thema wie gemacht für das Konfuzius-Institut, das sich 2017 bereits zum dritten Mal an den Stadt(ver)führungen beteiligte, und mit seinem bunten Programm am 23. September gleichzeitig auch den Tag der Konfuzius-Institute beging. 

    Am Nachmittag konnten die Besucher in verschiedenen halbstündigen Workshops die faszinierenden Zeichen der chinesischen Sprache kennenlernen. In einem Chinesisch-Schnupperkurs wurden erst die theoretischen Grundlagen der Sprache erklärt, bevor die Besucher dann selbst ihre ersten Sätze Chinesisch sprechen lernen konnten. Der Kalligraphie-Workshop bot einen Einblick in die hohe chinesische Schreibkunst. Jeder konnte dabei sein persönliches glücksbringendes Zeichen schreiben und mit nach Hause nehmen. Doch nicht nur den Schriftzeichen, auch den chinesischen Tierkreiszeichen war ein Workshop gewidmet: Nach der Bestimmung des eigenen Tierkreiszeichens konnten die Teilnehmer des Scherenschnitt-Workshops mit Schere und buntem Papier Ratte, Büffel, Drache, Schwein und Co. ausschneiden.

    Nachdem sich die Workshops bereits großer Beliebtheit erfreut hatten, folgte am Abend das Highlight des Tages. „Wundersame Schriftzeichen: Die chinesische Technik des Schriftzeichenorakels“, so lautete der Titel des Vortrags, mit dem die Sinologin Anne Schmiedl von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg einen Streifzug durch die spannende Welt der chinesischen Wahrsagung machte. In China schreibt man Schriftzeichenzeichen eine wundersame Eigenschaft zu: Man glaubt, dass man mit ihrer Hilfe die Zukunft vorhersehen kann. Die Technik des chinesischen Schriftzeichenorakels basiert auf der Manipulation der grafischen, phonetischen und semantischen Eigenschaften von Schriftzeichen. Sie ist seit Jahrhunderten attestiert und wird bis heute von Wahrsagern praktiziert. Neben interessanten Hintergrundwissen zur Wahrsagung in China zeigte Anne Schmiedl anhand verschiedener Beispiele, wie das Schriftzeichenorakel auch in der heutigen modernen Welt in China angewendet wird.

    Anne Schmiedl, M.A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sinologie der Friedrich-Alexander-Universität und unter anderem als Dozentin, Studienfachberaterin und in verschiedenen Studiengangsgremien tätig. Sie studierte Anglistische Kulturwissenschaften, Japanologie und Sinologie in Erlangen und Yamaguchi und hat im Juni 2017 erfolgreich ihre Dissertation verteidigt. 

     

    Programmheft Stadt(ver)führungen

    Zeit: Samstag, 23.09.2017, 13:30 – 19:00 Uhr

    Ort: Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, Virchowstraße 23, 90409 Nürnberg

    Gefördert durch: