• 中文
  • 22.05.2017 18:30 - 20:00 | Nürnberg | Vorträge und Lesungen

    Vortrag "Regulieren statt Manipulieren - die Stärke der TCM"

    Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine jahrtausendealte Heilkunde, die auf einer ganzheitlichen Herangehensweise beruht und sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit als Alternative zu herkömmlichen westlichen Therapiemethoden erfreut. In seinem Vortrag am Montag, den 22. Mai 2017, gibt der regional ansässige TCM-Experte Dr. Wenjun Zhong einen Überblick über die Entwicklungsgeschichte der TCM und erläutert sowohl die Philosophie und theoretischen Grundlagen, auf die sich die chinesischen Heilkunde stützt, als auch die verschiedenen therapeutischen Methoden, die die TCM bietet. Ein besonderer Schwerpunkt wird hierbei auf chinesische Heilkräuter gelegt, die die Basis der Chinesischen Arzneimitteltherapie – eine der fünf Säulen der TCM – bilden.

    Dr. rer. nat. Wenjun Zhong ist Diplom-Geoökologe und Geschäftsführer der HerbaSinica Hilsdorf GmbH in Rednitzhembach, einer der führenden Anbieter chinesischer Heilkräuter in Deutschland. Er studierte Nutzpflanzenbau an der Central South Forestry University in China. Im Anschluss folgte von 1986 bis 1994 das Studium der Agrarökologie an der Universität Bayreuth, das er mit der Promotion in Pflanzenphysiologie abschloss. 1996 gründete er die HerbaSinica Hilsdorf GmbH. Seit Dezember 2007 ist Dr. Zhong Mitglied des Ausschusses Pharmazeutische Biologie der Deutschen Arzneibuch-Kommission und seit Mai 2016 Mitglied im DIN Normenausschuss NA 159-03-02 AA "Traditionelle Chinesische Medizin".

     

    Datum: Montag, 22. Mai 2017, 18:30 Uhr

    Ort: Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, Virchowstraße 23, 90409 Nürnberg

    Eintritt: frei

    Gefördert durch: