• 中文
  • 27.03.2017 09:00 - 11:15 | Nürnberg | Vorträge und Lesungen

    Forum "UABB: Urbanisierung Made in Shenzhen"

    Die Millionenmetropole Shenzhen gilt als Chinas Boomtown, ist sie doch eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt. Aus einem kleinen südchinesischen Küstenort wuchs innerhalb von knapp drei Jahrzehnten in atemberaubender Geschwindigkeit eine wohlhabende Wirtschaftsmetropole mit heute rund 15 Millionen Einwohnern. Im Kontext der rasend schnellen städtebaulichen Entwicklung und den daraus resultierenden urbanen Herausforderungen wurde die Shenzhen Hong Kong Bi-City Biennale of Urbanism\Architecture, kurz UABB, geboren, die einzige Biennale weltweit, die sich ausschließlich dem Thema Urbanisierung widmet. Bereits seit 12 Jahren stellt sich die UABB den Herausforderungen der Urbanisierung, sucht nach praktischen Lösungen und entwickelt innovative und wegweisende städtebauliche Strategien.

    Die Metropolregion Nürnberg verbindet seit 1997 eine Regionalpartnerschaft mit der chinesischen Millionenmetropole. Im Rahmen des zwanzigjährigen Jubiläums der Regionalpartnerschaft Nürnberg-Shenzhen laden wir Sie am 27. März 2017 herzlich ein zum Forum "UABB: Urbanisierung Made in Shenzhen" im Museum Industriekultur in Nürnberg. Erfahren Sie mehr über die Urbanisierung und den innovativen Geist des Boomtowns Shenzhen und diskutieren Sie mit uns über Urbanisierung, Architektur, Kultur und zeitgenössische Kunst in China und Deutschland. 

     

    Zeit: Montag, 27.03.2017, 9:00 – 11:15 Uhr
    Ort: Museum Industriekultur, Äußere Sulzbacher Str. 62, 90491 Nürnberg

    Veranstalter: Shenzhen Biennale of Urbanism\Architecture Organizing Committee

    Kooperationspartner: Stiftung für internationalen Austausch und Kooperation der Stadt Shenzhen, Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen, Museum Industriekultur Nürnberg

    Mit freundlicher Unterstützung von: Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg

     

    Moderation: Dr. Yan Xu-Lackner, Direktorin des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen

    Gäste:

    陈 平 Ping Chen, Botschaftsrat der Kulturabteilung der Volksrepublik China

    黄伟文 Weiwen Huang, Gründer der UABB

    Florian Hoffmann, Gründer der DO School

    刘晓都 Xiaodu Liu, Kurator der UABB 2017, leitender Architekt und Mitbegründer von URBANUS Architecture & Design Inc. 

    Matthias Murko, Leiter des Museums Industriekultur Nürnberg

    Muck Petzet, Architekt, Generalkommisar des deutschen Pavillons auf der 13. Architekturbiennale in Venedig

    Dr. Norbert Schürgers, Leiter des Amts für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg

    王 石 Shi Wang, Präsident der Stiftung für Internationalen Austausch und Kooperation der Stadt Shenzhen

     

    Programm:

    09:00  Registrierung
    09:10 
    Eröffnung des Forums „Urbanisierung Made in Shenzhen“ im Rahmen des Shenzhen Global Enterprise Workshops (SGEW)
    • Dr. Yan Xu-Lackner: Begrüßung und Einführung zum Forum
    • Matthias Murko: Grußwort des Museums Industriekultur
    • 王石 Shi Wang: Eröffnungsrede „SGEW Germany“
    • Florian Hoffmann: Vorstellung des SGEW-Programms
    • 陈平 Ping Chen: Grußwort
    09:40 

    Forumsgespräch

    • Dr. Yan Xu-Lackner: Vorstellung der Redner
    • UABB-Dokumentation: „UABB: Gründung, Entwicklung und Möglichkeiten“
    • 王石 Shi Wang: Wachstum mit dem Urbanisierungsprozess in Shenzhen
    • 黄伟文 Weiwen Huang: Geschichte der UABB und deren Einfluss auf Shenzhen
    • Muck Petzet: Vorstellung von Renovationsprojekten historischer deutscher Industriegebäude; Vergleich des aktuellen Stands der Urbanisierung von Shenzhen und deutscher Städte
    • 刘晓都 Xiaodu Liu: Vorstellung der Architekturprojekte von URBANUS in Shenzhen und von Schutzprojekten historischer Dörfer; Vorstellung des Themas, des Konzepts und der Bereiche der UABB 2017
    • Norbert Schürgers: Anmerkungen zu Urbanisierung, Architektur und kulturellem Austausch zwischen Nürnberg und Shenzhen
    10:35  Gelegenheit für Publikumsfragen und Diskussion mit dem Publikum


    Programmänderungen vorbehalten.

     

    Bild von SSDPenguin at English Wikipedia

    Gefördert durch: