• 中文
  • 15.10.2017 ganztägig | Erlangen

    Dritte HSK-Prüfung 2017 erfolgreich durchgeführt

    Am 15. Oktober 2017 führte das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen am HSK-Zentrum der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen die dritte HSK-Prüfung des Jahres durch. Der Chinese Proficiency Test (HSK – Hanyu Shuiping Kaoshi) ist ein standardisierter Sprachtest, der insbesondere im akademischen und wirtschaftlichen Bereich als weltweit anerkannter Nachweis von Chinesisch-Kenntnissen dient.

    Erstmals wurde die Rekordmarke von 100 Prüflingen überschritten: Es gab 92 Teilnehmer verschiedener Altersgruppen am schriftlichen Sprachtest HSK und 10 Teilnehmer am mündlichen HSKK-Test. Dabei gab es Prüfungen für alle Niveaustufen.

    Am HSK-Zentrum am Lehrstuhl für Sinologie der Friedrich-Alexander-Universität werden seit 2004 jährlich mehrere Termine für die HSK-Prüfung angeboten. Dass die Teilnehmeranzahl stetig ansteigt, liegt unter anderem auch an der engen Kooperation des Konfuzius-Instituts mit Schulen, Hochschulen und anderen Institutionen in der Region um das lokale Angebot an Kursen rund um die chinesische Sprache auszubauen und noch bekannter zu machen.

    Ein 60-jähriger HSK-Kandidat schickte vorab seine Geschichte über seine Erfahrungen beim Chinesisch-Lernen. Zu seiner Zeit als Student war er sehr an China und der chinesischen Sprache interessiert, allerdings waren die Angebote an Chinesisch-Kursen und Lernmaterialien zu dieser Zeit sehr rar. Heute nun hat er endlich die Möglichkeit, mit einem großen verfügbaren Angebot an Unterrichtsmaterialien und erfahrenen Chinesisch-Dozentinnen die Sprache zu erlernen. 

    Gefördert durch: