• 中文
  • 03.10.2017 10:00 - 16:00 | Nürnberg | Workshops

    Chinesisch schreiben lernen mit der Maus

    Seit 2011 organisiert der WDR im Rahmen der „Sendung mit der Maus“ jedes Jahr einen „Türöffner-Tag“, bei dem überall in Deutschland Maus-Fans Türen öffnen, hinter denen sich etwas Interessantes verbirgt. Beim Maus-Türöffner-Tag 2017 am 3. Oktober öffneten sich 700 Türen im ganzen Land, und auch in Nürnberg nahm das Konfuzius-Institut in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kommunikation daran teil.

    Zahlreiche interessierte Kinder und Maus-Fans konnten in drei Workshops in den Räumlichkeiten des Museums für Kommunikation ihre ersten Chinesisch-Schreibversuche machen. Auf spielerische Art lernten die Kinder, dass die chinesische Schrift sehr alt ist und nicht aus Buchstaben, sondern aus Schriftzeichen besteht, wovon es sage und schreibe über 80.000 verschiedene gibt. Dass manche davon aussehen wie kleine Zeichnungen (zum Beispiel sieht das Zeichen für „Mensch“ wie ein Strichmännchen aus: 人) gefiel den Kindern natürlich besonders gut. Neben ihren ersten chinesischen Schriftzeichen, die sie mit Tusche und Pinsel aufs Papier bringen konnten, erfuhren welche chinesischen Tierkreiszeichen es gibt und in welchem sie selbst geboren wurden. Auch die chinesische Schreibmaschine in der Ausstellung des Museums rief großes Interesse hervor. Am Ende freuten sich die meisten Kinder schon darauf, am nächsten Tag ihren Schulfreunden von den vielen neugewonnenen Eindrücken zur chinesischen Kultur und Sprache zu erzählen und ihnen ihre chinesischen Schreibversuche zu zeigen. 

    Gefördert durch: